Uder

Aus Uder erreichte uns eine Nachricht ohne Absenderinformation, Anrede und Grußformel:

Vielen Dank, wir fühlen uns sehr geehrt! Haben schon bei NTV, BBC und dem russischen Staatsfernsehen von dieser Auszeichnung erfahren!

Die verwendete Mailadresse lässt darauf schließen, dass es sich um den privaten Mailaccount einer führenden Person aus der Gemeindeverwaltung handelt.

Wir meinen:
Bei allem Verständnis für vermutlich aus Zeitgründen knapp gehaltene Nachrichten wäre die Einhaltung der Mindeststandards zivilisierter Kommunikation wünschenswert. Ferner wäre eine inhaltliche Auseinandersetzung mit der bemängelten Verkehrssituation einer Replik voller Häme vorzuziehen. So aber liegt die Vermutung nahe, dass die Belange von Radfahrern und Fußgängern in der Verwaltung der Gemeinde Uder nur einen untergeordneten Stellenwert genießen.